Artikel 1-16 von 46

In absteigender Reihenfolge

Provisorische Befestigungszemente

Seite
pro Seite

Provisorische Befestigungszemente

Provisorische Befestigungszemente werden in der Zahnmedizin hauptsächlich für das Befestigen von festsitzendem Zahnersatz wie beispielsweise Kronen, Teilkronen, Brücken oder von Inlays (Zahnfüllungen). Als provisorische Lösung dient der Zement als Füllungsmaterial. Ein langlebigeres Füllungsmaterial muss spätestens nach ca. 6 Monaten eingesetzt werden. Die traditionelle Paste besteht aus Zinkphosphatzement. Das Zinkphosphatzement besteht aus Magnesiumoxid, Zinkoxid, Kalziumfluorid, Siliziumdioxid sowie Alumiumoxid.

Wie wird das provisorische Befestigungszement verwendet?

Provisorische Befestigungszemente bestehen aus einem Pulver und werden mit Hilfe einer Flüssigkeit angerührt, wodurch eine Paste entsteht. Die Flüssigkeit, wobei es sich um Orthophosphorsäure (45 -64%-ige Phosphorsäure). Beide Materialien werden auf einer trockenen Fläche (beispielsweise eine Glasplatte) miteinander vermengt. Die ideale Raumtemperatur beträgt 18°C bis 20°C. Die entstandene Paste ist zwischen 35 und 50 µm dick und kann direkt an den Zahn angebracht werden.

Wichtig:

Bei dem provisorischen Befestigungszement entsteht ein Spalt zwischen dem Zahnstumpf und der Stelle welche für den Zahnersatz präpariert ist. Dieser Spalt kann ein erhöhtes Kariesrisiko bestehen.

Provisorisches Befestigungsmaterial online bestelle bei Geiz Dental

Bei Geiz Dental finden Sie ein umfangreiches Produktsortiment an provisorischen Befestigungszementen von namhaften Herstellern wie Kerr, Omnident, 3M oder Dentsply Sirona. Bei Geiz Dental können Sie alle Artikel ganz bequem online bestellen und in Ihre Praxis liefern lassen. Haben Sie weitere Fragen zu unserem Produktsortiment, so hilft Ihnen unserer freundlicher Kundenservice von Geiz Dental gerne weiter.